Rückblick

03. November 2007 bis 26. Juli 2011

Dieses Gefühl kennt bestimmt jede sitzengelassene Mutter:
Der Mann lacht sich eine Neue an, am besten auf einer ziemlich freizügigen Seite im Internet, versucht dann zusammen mit der faulen Schnecke DEINE Kinder zu bekommen und will auch noch Unterhalt.

Aber Stop, nicht mit mir. Zwar habe ich gekämpft, aber dennoch verloren. Und zwar meinen Sohn. Dieser lebt nicht bei meiner Tochter und mir und meinem Lebensgefährten, er wurde sozusagen "instrumentalisiert". Ihm wurde solche Angst vor einem Wohnortwechsel gemacht daß die sogenannte "Verfahrenspflegerin" der Familienrichterin empfahl die Geschwister zu trennen.

Übrigens: diese Seite dient für mich dazu die traumatischen Erlebnisse der letzten drei Jahre zu verarbeiten. Trotz psychotherapeutischer Unterstützung, Rückhalt von Familie und Freunden bin ich noch nicht darüber hinweg was uns angetan wurde.

Da ich von meinem Anwalt und dem Therapeuten weiß daß mein Lebenslauf kein Einzelfall ist, hat mir dies Mut gemacht öffentlich dazu zu stehen. Für die Vergangenheit, meine Naivität und die daraus resultierenden Schwierigkeiten werde ich mich nicht mehr schämen. Trotzdem werde ich diesen Blog nicht mit Bildern und Namen untermalen, da die Welt klein ist und andere Unbeteiligte geschützt werden müssen.

Dies ist keine Abrechnung, sondern ein Tagebuch, welches zur Aufarbeitung rückwirkend geschrieben wird.

Natürlich könnte ich dies auch nicht-öffentlich auf meinem PC schreiben, aber vielleicht kann jemand Kraft daraus schöpfen oder steht vor ähnlichen Problemen und ist froh wenn es jemanden gibt der auch diese Erfahrungen gemacht hat.

Durch die Erlebnisse wurde mein Glauben gestärkt, wenn eine Tür zuschlägt geht irgendwo ein neues Fenster auf. Wunder sind geschehen und vielleicht helfen meine Erzählungen einer anderen in einer scheinbar ausweglosen Situation befindlichen Person weiter.

Ich möchte jeder Frau, die alleinerziehend ist und KEINEN Unterhalt bekommt Mut machen, nicht nur mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen sondern auch, diese zu bewegen.

 

27.7.11 12:04

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen